Der Tag

Angkor – meine schönsten Bilder

KambodschaAngkorPreahPalilay1

Meine schönsten Bilder vom Traumort Angkor! 

Das darf auf einer Reise durch Kambodscha (27. Februar bis 7. März) nicht fehlen: Angkor! Die Region in der Nähe Siem Reaps war vom 9. bis 15. Jahrhundert das Zentrum des Khmer-Reiches.

Auch auf unserem Reiseplan stand Angkor an zentraler Stelle3 Tage nahmen wir uns hier insgesamt Zeit, einige der einzigartigen Tempel oder besser gesagt – Tempelruinen – zu sehen.

Von Angkor Wat bis Beng Mealea

Angkor Wat, der größte Tempelkomplex der Welt, die Außenbereiche von Angkor Thom (s. Angkor Thom Südtor), der Bayon und Ta Prohm standen am ersten, Banteay Srei, Kbal Spean und Beng Mealea am zweiten Tag auf dem Programm.

Von der größten Tempelanlage der Welt in die wohltuende Abgeschiedenheit

Der dritte Tag war ein Tag mit liebevollem Kleinod: wir bestiegen den atemberaubenden Baksei Cham Krong, bestaunten die Terrasse des Lepra-Königs, wandelten durch die Tempelanlagen des Preah Palilay und des Preah Khan und vollendeten unsere Zeitreise in der wohltuenden Abgeschiedenheit des Ta Nei.

Erst hier hörte ich gezwungenermaßen auf zu fotografieren (Speicherkarte voll) und ließ die Atmosphäre dieses magischen Ortes ganz und gar auf mich wirken.

Wenn wir das nächste Mal Angkor besuchen, werde ich die Kamera öfter mal in der Tasche lassen. Das habe ich mir geschworen! Und mich ganz auf das einlassen, was mir die Tempel im Stillen sagen wollen!

  1. Schöne Bildauswahl! 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*