Momentaufnahme

Relaxing- und Beautyday in Hsipaw am Dohtawaddy

Myanmar2015UweFrisör3

Nach unserer abenteuerlichen Bahnfahrt über das Gokteik-Viadukt erreichten wir das River-Side-Resort in Hsipaw. Hier hatten wir eine wirklich schöne Zeit zum Relaxen. Das Hauptgebäude des Resorts bestand aus einem nach allen Seiten offenen und überdachten „Speiseraum“, von dem aus man einen wunderbaren Blick auf den – Riverside! – Dohtawaddy-Fluß hatte.

8 kleine Resort-Häuschen mit Miniterrasse und direktem Blick auf den Fluß erstreckten sich zur anderen Seite  der Anlage.

Auf der gegenüberliegenden Seite des Dohtawaddy befand sich das Stadtzentrum von Hsipaw. Einige Male brachte uns ein Resort-Mitarbeiter mit einem kleinen Fährboot über den Fluß und holte uns da auch wieder ab.

Ich fand die Lage des Resorts sehr komfortabel – wir befanden uns in der Stadt Hsipaw und konnten aus der sicheren Abgeschiedenheit der gegenüberliegenden Flußseite aus in das Stadtzentrum blicken.

Relaxen im Open Working Space

Weil es an diesem Morgen, dem 24. August 2015, noch stark geregnet hatte, ließen wir die mit dem Resort-Manager geplante Bootsfahrt auf dem Dohtawaddy ausfallen. Das paßte ganz gut, da wir ruhebedürftig waren.

So blieben wir nach dem Frühstück einfach in unserem „Open Working Space“ sitzen.

Myanmar2015RiverSideResortHsipawResortRoutenplanung

Gutes Netz in unserem Open-Working-Space

Hier war das WLAN ausreichend stark, was man von den Resort -Häuschen nicht gerade sagen konnte. So hatten wir die Gelegenheit, uns auf die weitere Reise vorzubereiten oder zu den Lieben daheim Kontakt aufzunehmen.

Nachmittags ließen wir uns dann mit einer kleinen Bootsfähre über den Fluß in das Stadtzentrum bringen. Bei uns Männern stand ein Frisörbesuch an. Im Gegensatz zu meinem Reisepartner Gerd wollte ich mir nur den Bart etwas  stutzen lassen. Und wie man sieht, konnte ich diese Beauty-Session richtig genießen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*